Zeugnisse und Zertifikate

Zu einer vollständigen Bewerbung gehören Zeugniskopien aller Stationen Ihres bisherigen Werdegangs. Von den Schulzeugnissen ist nur das Abschlusszeugnis vorzulegen. Gerade in diesem Bereich ist unbedingt auf Vollständigkeit zu achten, denn jedes fehlende Zeugnis führt zwangsläufig zu negativen Spekulationen.

  • Die Zeugnisse informieren den Personalleiter über Art und Dauer vorheriger Arbeitsverhältnisse und geben Auskunft über die Führung und Leistung. Es ist daher wichtig, dass die Daten mit den stichwortartigen Angaben im Lebenslauf übereinstimmen. Der Personalverantwortliche wird zudem begutachten wollen, ob die berufliche Entwicklung kontinuierlich und systematisch oder sprunghaft und zufällig verlaufen ist. Dies wird vor allem bei Unternehmenswechseln deutlich werden.
  • Zeugnisse werden niemals im Original, sondern als einfache, unbeglaubigte Kopien beigelegt. Wenn Sie sich für den öffentlichen Dienst bewerben, werden in aller Regel beglaubigte Kopien Ihrer Zeugnisse gefordert. Bei den Kopien ist auf einwandfreie Qualität zu achten.

Zertifikate / Bescheinigungen

Neben Zeugnissen, die zu einer vollständigen Bewerbung gehören, sollten Sie auch Nachweise über stellenrelevante Weiterbildungsmaßnahmen und zusätzliche berufsbezogene Abschlüsse beifügen, die über Ihre Qualifizierung und Ihren Aus- und Weiterbildungsstand informieren.

dst@dst.tux4web.de info@dadadada.de

Das hier sieht nur jungepartner und Suchmaschinen.